© RKW Raffis KreativWerkstatt – Raphael Wüst 2004 – 2014   •   Tel.: +49 172 736 83 26   •   Mail: raphael[at]r-k-w.net   •   Url: http://www.r-k-w.net   •   Impressum   •   Datenschutz

DrechselKellers HolzLexikon
       Holzart: Thuya-Maser

Thuya-MaserThuya-Maser-Holz kommt aus Nordafrika. Die Maserknollen findet man an den Wurzeln längst abgestorbener oder gefällter Sandarak-Bäume und sind nicht wie anzunehmen Verwachsungen an den hierzulande eher bekannten Lebensbäumen.
Der Sandarak-Baum selbst wird bis etwa zwölf Meter hoch und liefert neben den begehrten Maserknollen das dort begehrte Sandarak-Harz, welches zur Herstellung von Räucheressenzen, Polituren und Lacken gebraucht wird. Zu finden ist er größtenteils im Atlas-Gebirge, aber vereinzelt auch auf Malta und in Südspanien.
Vorsichtig und mit scharfem Werkzeug behandelt ist dieses Holz gut zu drechseln, neigt aber bei zu wenig Feingefühl zum Ausreißen. Bei der Bearbeitung selbst verbreitet sich ein angeblich angenehmer Geruch, der allerdings - meinem Schreibstil entnehmbar - Geschmackssache ist. Das Holz lässt sich gut polieren und wird dank seiner Härte sehr glatt. Alerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich das Schleifpapier auffallend schnell zusetzt und man deshalb auch gerne mal das ein oder andere Blatt mehr davon braucht.
Verwendung findet diese Maserknolle aufgrund Ihrer begrenzten Abmessungen als Füllholz für hochwertigste Möbel oder zur Herstellung von Zigarrenkistchen, Etuis u. ä..

X