© RKW Raffis KreativWerkstatt – Raphael Wüst 2004 – 2014   •   Tel.: +49 172 736 83 26   •   Mail: raphael[at]r-k-w.net   •   Url: http://www.r-k-w.net   •   Impressum   •   Datenschutz

DrechselKellers HolzLexikon
       Holzart: Essigbaum

EssigbaumVor Jahren bekam ich wohl irgendwie dieses Stück Holz in die Hände. Ich weiß weder von wem noch zu welchem Zweck, ich wusste nur, was es für ein Material war: Essigbaumholz. Und ich machte mir einen Spaß daraus, dieses wohl eher als Unkraut verschriene Gewächs in meine Maschine einzuspannen, um daraus eine Schale zu drehen.
Erfreut war ich schon damals über ein Ergebnis, das sich aufgrund Farbe und Maserung wirklich sehen lassen konnte. Mittlerweile ist mir durchaus bewusst, dass es sich bei diesem Holz um den absoluten Geheimtipp unter Drechslern handelt. Doch leider habe ich das einzig existierende Exemplar in meinem Sortiment für ein paar Euro auf einem Hobbykünstlermarkt unter die Leute gebracht.
Der Essigbaum - oder Kolben-Sumach - ist ursprünglich in Nordamerika beheimatet und wird seit dem 17. Jahrhundert in unseren Breiten häufig in Parks angepflanzt. Dass er sich hier nur all zu gut vermehrt, dürfte einigen meiner gartenbesitzenden Leser schon bekannt sein.
Bei der Verarbeitung des etwa vier bis acht Meter hohen Baumes ist allerdings Vorsicht geboten. Alle Pflanzenteile, vor allem Blätter und Früchte, enthalten Giftstoffe. Selbst beim Zersägen eines Stammes sollte man häufigen Hautkontakt mit den Spänen vermeiden, da es zu Hautreizungen kommen kann.
In der Galerie Schüsseln & Schalen findet Ihr zumindest noch das Bild meines Unikats. Wer nicht weiß, wo er mit seinem zu entsorgenden Essigbaum hin soll, kann sich jederzeit gerne bei mir melden!

X